BuchWelt: Das Schweigen der Lämmer

Thomas Harris


Es ist ja so eine Art ungeschriebenes Gesetz, dass die Verfilmung eines Buches niemals an die gedruckte Vorlage heranreichen kann. Dieses Vorurteil ist nicht völlig unbegründet, trifft aber keineswegs immer zu – es gibt durchaus Fälle, wo die filmische Umsetzung zumindest gleichwertig ist. Thomas Harris‘ „Das Schweigen der Lämmer“ ist meiner Ansicht nach einer der – eher seltenen – umgekehrten Fälle: hier ist der Film dem Buch überlegen. Am Rande bemerkt: auch beim Vorgängerroman und Nachfolge-Film „Roter Drache“ war das schon so…

Gesamteindruck: 4/7


Überbewertet.

„Das Schweigen der Lämmer“ wirkt im Großen und Ganzen wie eine überarbeitete und erweiterte Fassung von „Roter Drache“. Wieder wird ein Serientäter gesucht und wieder schickt das FBI einen Agenten (diesmal eine Agentin) zu Dr. Hannibal Lecter, um sich dessen Kenntnisse der menschlichen Abgründe zunutze zu machen. Lesern des „Roten Drachen“ dürfte das bekannt vorkommen. Ganz unabhängig davon wirkt der zweite Teil der Reihe um den Kannibalen auf jeden Fall wesentlich besser ausgearbeitet. Ein Problem wurde jedoch nicht beseitigt: Hannibal Lecter (diesmal allerdings mit wesentlich mehr Platz in der Handlung) ist nach wie vor die einzig interessante Figur im Buch, man sehnt seine Auftritte regelrecht herbei. Die FBI-Agentin ist dagegen – wie schon ihr Vorgänger in „Roter Drache“ – farblos und flach gezeichnet. Gleiches gilt für ihren bereits bekannten Vorgesetzten. Man kann hier zwar ein gewisses Bemühen des Autors erkennen, seinen Figuren mehr Leben einzuhauchen, aber insgesamt ist das Ergebnis aus meiner Sicht nach wie vor nicht zufriedenstellend. Erschwerend kommt die schwache deutsche Übersetzung hinzu, die das Lesen auf vielen Seiten zur Qual macht und die Versuchung des „Querlesens“ steigert, was wohl auch mit dem nüchternen Schreibstil des Autors zu tun hat. Eine adäquate Übersetzung bietet zumindest die von mir gelesene Ausgabe nicht.

Der Plot selbst ist grundsätzlich natürlich interessant, leidet allerdings an vielen Längen, was für ein nicht allzu dickes Buch ein echtes Problem darstellt. Grund dafür ist vor allem, dass diesmal auch der Serienkiller („Buffalo Bill“) so gut wie keine Konturen besitzt. Dazu kommen langweilige und langgezogene Kindheitserinnerungen der Ermittlerin, die kaum fesseln können. Schade, hier vermittelt der Film weitaus mehr Tiefe und Inspiration.

Positiv ist wiederum die präzise Recherchearbeit von Thomas Harris zu vermerken. Die detaillierte und trotzdem verständliche Beschreibung der verschiedenen Facetten und Techniken der Polizeiarbeit ist sehr gut gelungen. Die ermittlungstechnische Seite des Buches kann meiner Ansicht nach restlos überzeugen. Damit scheint mir klar zu sein, dass Harris ein sehr gutes technisches Verständnis hat und dies auch angemessen in seinen Romanen umsetzen kann. In der Charakterentwicklung hat er jedoch einige Schwächen; mit der Schaffung von Hannibal Lecter scheint sein gesamtes Pulver verschossen zu sein.

Daraus ergeben sich 4 Punkte für ein Werk, das sehr interessante Züge aufweist, seinem übermächtigen filmischen Pendant (zu dem es – Ironie des Schicksals – erst die Vorlage lieferte) jedoch nicht Paroli bieten kann. Gelesen haben sollte man es zumindest, ein unsterblicher Klassiker wäre es ohne die herausragende filmische Verkörperung durch Sir Anthony Hopkins jedoch kaum jemals geworden. Ich gehe schon mal in Deckung…

Gesamteindruck: 4/7


Autor: Thomas Harris
Originaltitel: The Silence of the Lambs
Erstveröffentlichung: 1988
Umfang: 384 Seiten
Gelesene Sprache: Deutsch
Gelesene Version: Hardcover


Thematisch verwandte Beiträge auf Weltending:

Werbung

3 Gedanken zu “BuchWelt: Das Schweigen der Lämmer

  1. Pingback: Autoren A – Z | Weltending.
  2. Pingback: BuchWelt: Roter Drache | Weltending.
  3. Pingback: BuchWelt: Hannibal | Weltending.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..