BuchWelt: Verdammnis

Stieg Larsson


„Verdammnis“ ist eines der Bücher, die man zwischendurch gelegentlich gerne wieder ins Regal stellen möchte – damit verpasst man aber den Zeitpunkt, an dem endlich einige Handlungsstränge geklärt werden. Die volle Punktzahl kann es für einen verhältnismäßig großen Anteil an Füllmaterial natürlich bei Weitem nicht geben, aber für gute vier Punkte reicht es. Sowohl der Vorgänger „Verblendung“ als auch der Nachfolger „Vergebung“ haben im Endeffekt wesentlich mehr zu bieten. Das Buch endet übrigens „mittendrin“, weiterlesen in „Vergebung“ ist also Pflicht. Der Cliffhanger macht alles andere so oder so nahezu unmöglich.

Gesamteindruck: 4/7


Schwächster Teil der „Millennium-Trilogie“.

Teil 1 der „Millennium-Trilogie“, „Verblendung“ ist ein guter, über weite Strecken ausgesprochen spannender Thriller. Zwar nicht absolute Spitzenklasse, aber doch weit über dem Durchschnitt. Dementsprechend groß waren meine Erwartungen an den Folgeroman „Verdammnis“. Um das Fazit gleich vorwegzunehmen: Ja, auch „Verdammnis“ ist spannend. Allerdings gibt es einige Einschränkungen, die ich so nicht erwartet hätte.

Was als erstes auffällt: Die Einführung war in „Verblendung“ zumindest teilweise langatmig und umständlich. In „Verdammnis“ ist sie schlicht langweilig. Spätestens, wenn der Autor beschreibt, welche Möbel sich Lisbeth Salander bei Ikea kauft, ist man versucht, zumindest quer zu lesen. Insgesamt dauert es diesmal mindestens 200 (gefühlt eher 400) Seiten, bis die Geschichte an Fahrt gewinnt. A pro pos Geschichte: Was Larsson dem Leser in „Verdammnis“ vorsetzt, scheint anfangs nicht der Rede wert zu sein. Natürlich ist das Thema Mädchenhandel ein ausgesprochen brisantes und tragisches Kapitel. Aber der Autor zieht diesen dünnen roten Faden bis weit über die Hälfte des Buches dermaßen in die Länge, dass man sich im Nachhinein tatsächlich fragt, womit die Seiten davor eigentlich gefüllt waren. Erst dann – um einen Ausdruck Larssons zu gebrauchen – „fallen die Puzzleteile an ihren Platz“ und das ganze Ausmaß der Geschichte beginnt sich zu erschließen. Wobei nach wie vor viele Fragezeichen bleiben; um alles zu erfahren, muss man schon auch „Vergebung“ lesen.

„Verdammnis“ hat ca. 770 Seiten und ist damit deutlich länger als „Verblendung“. Das ist prinzipiell natürlich kein Kritikpunkt, nur ist der Inhalt nicht durchgehend spannend. So richtig Fahrt nimmt die Geschichte erst im letzten Drittel auf und es wird tatsächlich ein Höchstmaß an Spannung geboten. Zu diesem (relativ spätem) Zeitpunkt zieht Larsson tatsächlich alle Register der Thriller-Kunst; es gibt Action, spannende und interessante Schlussfolgerungen und sogar die eine oder andere Überraschung. Plötzlich macht es auch wieder Spaß, die Figuren bei ihrem Bemühen, Licht in das Dickicht des Falles zu bringen, zu beobachten. Ganz zum Schluss übertreibt es der Autor mit den körperlichen Fähigkeiten seiner eigenwilligen Ermittlerin zwar etwas (um es deutlich zu sagen: so ein übertriebenes Superhelden-Finale hat man seit dem Dan Brown-Machwerk „Illuminati“ nicht gelesen) , aber das kann die Vorfreude auf den Abschluss der Trilogie kaum schmälern.

Gesamteindruck: 4/7


Autor: Stieg Larsson
Originaltitel: Flickan som lekte med elden.
Erstveröffentlichung: 2006
Umfang: 768 Seiten
Gelesene Sprache: Deutsch
Gelesene Version: Taschenbuch


Thematisch verwandte Beiträge auf Weltending:

4 Gedanken zu “BuchWelt: Verdammnis

  1. Pingback: Autoren A – Z | Weltending.
  2. Pingback: BuchWelt: Verblendung | Weltending.
  3. Pingback: BuchWelt: Vergebung | Weltending.
  4. Pingback: BuchWelt: “Millennium-Trilogie” – Zusammenfassende Bewertung | Weltending.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.