BuchWelt: Am Ende der Welten

Terry Goodkind


„Am Ende der Welten“ ist Buch 10 des 11-bändigen Fantasy-Zyklus „Das Schwert der Wahrheit“, geschrieben vom US-amerikanischen Autor Terry Goodkind. Auf WeltenDing werden nach und nach Rezensionen zu allen 11 Bänden veröffentlich, abschließend gibt es eine Gesamtbewertung des Zyklus. Wer eine Kaufempfehlung möchte, sollte also bis dahin warten.

Gesamteindruck: 4/7


Spannender Schluss, davor: Über 200 Seiten leeres Geschwätz.

Es stand nach dem spannenden und interessanten Ende von „Die Magie der Erinnerung“ fast zu befürchten: Terry Goodkind schafft es in der Saga um „Das Schwert der Wahrheit“ trotz günstigster Voraussetzungen einfach nicht, einen guten Einstieg in den jeweils nachfolgenden Band zu bieten. „Am Ende der Welten“ fällt diesbezüglich sogar noch negativer als sämtliche Vorgänger auf. Grund dafür ist vor allem der tatsächlich offene Schluss von „Die Magie der Erinnerung“. Anstatt nahtlos fortzusetzen, wie das wohl von allen Lesern erwartet wird, gibt es wieder die üblichen, zähen Wiederholungen. Dazu gesellt sich noch eine wahre Flut von theoretischen Abhandlungen über magische Formeln und Banne, über Mathematik und Symbolik, die man wohl nur mit einem entsprechenden Abschluss verstehen kann; wobei zweifelhaft ist, dass ein solcher Titel was nutzen würde, da es sich hier meines Erachtens eher um sinnloses Geplapper handelt, das dem Ganzen einen Anstrich von Intellekt verleihen soll. Leider geht dieser Versuch gründlich daneben, sodass man – ohne zu viel verraten zu wollen – den Großteil der ersten 200 Seiten bedenkenlos überspringen kann.

Danach entfaltet sich, wie schon öfters im Laufe der Saga gesehen, eine interessante und spannende Geschichte. Stellenweise schafft es der Autor wieder, dass man über das Buch alles andere vergisst und nicht aufhören kann zu lesen. „Am Ende der Welten“ ist in diesem Bereich sogar so spannend ausgefallen, dass die langatmige Einführung schnell in Vergessenheit gerät und man doch ein wenig Traurigkeit verspürt, dass nach diesem Band nur noch ein Teil folgt. Gute Cliffhanger und ein intelligentes Finale runden den durchaus positiven Gesamteindruck ab.

Schade, dass Goodkind offenbar nicht fähig ist, seine Geschichten so sehr zu kürzen, dass es wenigstens einmal keinen Grund zum Meckern gibt. Wieso dem so ist, weiß wohl nur der Autor selbst, die Vermutung einer Bezahlung nach Anzahl der geschriebenen Seiten liegt jedoch nahe. Wie auch immer, trotz gefahrloser Möglichkeit, die ersten gut 200 Seiten nahezu komplett überspringen zu können, verdient der gute Mittelteil und der spannende Schluss eine Bewertung von insgesamt vier Punkten.

Gesamteindruck: 4/7


Autor: Terry Goodkind
Originaltitel: Phantom.
Erstveröffentlichung: 2006
Umfang: 640 Seiten
Gelesene Sprache: Deutsch
Gelesene Version: Taschenbuch


 

3 Gedanken zu “BuchWelt: Am Ende der Welten

  1. Pingback: Autoren A – Z | Weltending.
  2. Pingback: BuchWelt: Konfessor | Weltending.
  3. Pingback: BuchWelt: “Das Schwert der Wahrheit” – Zusammenfassende Bewertung | Weltending.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.