BuchWelt: Coraline

Neil Gaiman


Es gibt einige Beispiele für mehr oder weniger deklarierte Kinderbücher, die man auch als Erwachsener sehr gut lesen kann: „Die unendliche Geschichte“ ist so ein Fall. „Coraline“ von Neil Gaiman fällt aus meiner Sicht nur sehr bedingt in diese Kategorie.

Gesamteindruck: 4/7


Zu wenig Tiefgang.

Die Verwandtschaft zwischen „Coraline“ von Neil Gaiman und „Alice im Wunderland“ von Lewis Carroll ist unübersehbar – aber anders als dem berühmten Vorbild kann man der vorliegenden Geschichte leider keinen Klassikerstatus attestieren. Dabei hätte auch „Coraline“ interessante Ansätze zu bieten. Es hat jedoch den Anschein, als ob der Autor sich nicht zwischen Kinder- und Erwachsenenliteratur entscheiden konnte.

Die geheime Tür, die in eine Welt führt, die der gewohnten ähnlich und doch ganz anders ist, ist natürlich nicht nur wegen „Alice“ keine neue Idee (vgl. z. B. „Die Chroniken von Narnia“,1939, oder die „His Dark Materials“-Serie, 1995, besser bekannt als „Der Goldene Kompass“). Spannend und unheimlich umgesetzt wurde sie trotzdem. Auch die „andere Welt“ weiß als solche durchaus zu gefallen, wenngleich dort für meinen Geschmack ein bisschen zu wenig passiert. Genau an dieser Stelle hakt es nämlich: Die Story ist nicht schlecht, aber die wenigen Höhepunkte sind nicht dramatisch genug, um überzeugen zu können. Dieser Eindruck verstärkt sich leider noch durch die flachen und eindimensionalen Charaktere. Nicht einmal die Hauptfigur besitzt ein interessantes Profil, von ihrer Gegenspielerin, bei der der Autor so viele Möglichkeiten gehabt hätte, ganz zu schweigen.

Das gesamte Setting ist sehr düster, zum Teil sogar ein wenig erschreckend (wobei der Klappentext stark übertrieben ist) und kaum etwas für empfindsame, jüngere Leser. Demgegenüber stehen sehr einfache Dialoge und eine geradlinige Story, bei der man sich als Erwachsener zeitweise unterfordert fühlt. Eine merkwürdige Mischung also, bei der man die ganze Zeit das Gefühl hat, dass vorhandenes Potential nicht abgerufen wird. Daher müssen leider durchschnittliche 4 Punkte reichen.

Gesamteindruck: 4/7


Autor: Neil Gaiman
Originaltitel: Coraline.
Erstveröffentlichung: 2002
Umfang: 175 Seiten
Gelesene Sprache: Deutsch
Gelesene Version: Taschenbuch


 

Ein Gedanke zu “BuchWelt: Coraline

  1. Pingback: Autoren A – Z | Weltending.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.