BuchWelt: Der wandernde Wald

Wolfgang Hohlbein


„Der wandernde Wald“ ist Band 1 des 11-bändigen Fantasy-Zyklus „Enwor“, erdacht von den deutschen Autoren Wolfgang Hohlbein und Dieter Winkler. Auf WeltenDing werden nach und nach Rezensionen zu allen 11 Bänden veröffentlicht, abschließend gibt es eine Gesamtbewertung des Zyklus.

Gesamteindruck (Band 1): 5/7


Sehr guter Auftakt zum Enwor-Zyklus.

„Der wandernde Wald“ ist eine spannende, flüssig geschriebene Geschichte mit einem außergewöhnlichen Hauptmotiv. Dass ein Wald wandern kann und wieso er das tut, ist eine originelle Idee, die ich so noch nirgends gesehen habe – im Gegensatz zum aktuellen Vielschreiber-Hohlbein wirkte der Autor in seinen Frühwerken Anfang der 1980er Jahre tatsächlich noch kreativ und unverbraucht. Die beiden Enwor-Hauptprotagonisten Skar und Del werden gut eingeführt, auch wenn sie noch ein wenig blass bleiben, was sich aber im Laufe des Zyklus aber grundlegend ändert. Die restlichen Charaktere des Buches sind ebenfalls gut umgesetzt. Die Spannung bewegt sich auf durchgängig hohem Niveau, sodass man das Buch kaum aus der Hand legen will und die über 300 Seiten sehr schnell durch hat. Es gibt innerhalb des Buches zwar einige überraschende Wendungen, an sich ist es aber gerade die Einfachheit des Werkes, die in diesem Fall das Lesevergnügen ausmacht.

In einem Frühwerk gibt es natürlich auch einige Schwachpunkte zu vermelden. So findet man zahlreiche Wort- und Wortgruppenwiederholungen (auf nahezu jeder zweiten Seite liest man die Zeitangabe „einen Herzschlag lang“). Man fragt sich auch, ob Skar bald ein Magengeschwür bekommt, weil er so oft eine „spitze Bemerkung, die ihm auf der Zunge liegt“ hinunterschluckt. Auch wird schnell klar, dass Wolfgang Hohlbein kein Meister der Dialoge ist. Gerade auf dieser Ebene gibt es große qualitative Schwankungen. Manchmal glänzen die Protagonisten mit erstaunlichem Wortwitz und interessanten Äußerungen, viel öfter geben sie aber nahezu belanglose Sätze von sich. Außerdem stört die ständige Ansprache mit dem Namen des Gegenübers (oft bis zu vier Mal im selben Dialog). Die Orts- und Landschaftsbeschreibungen sind hingegen bereits sehr ausgefeilt, wenn auch noch nicht so perfekt wie in späteren Büchern. Was allerdings mehr als diese Kleinigkeiten stört: Der Autor „vergisst“ oft, Handlungsstränge und Details näher zu erklären. Es gibt beispielsweise keine befriedigende Erklärung, was die „Hoger“ nun eigentlich sind, woher sie kommen etc. Auch andere Dinge, die mehr als nur beiläufig erwähnt werden, lässt Hohlbein später einfach unter den Tisch fallen. Wer Bücher, wie „The Malazan Book of the Fallen“ von Steven Erikson gelesen hat, kann sich ungefähr vorstellen, wie ärgerlich das sein kann. Zumal man bei Hohlbein nicht ganz dieses Gefühl von Tiefe hat, wie es sein kanadischer Kollege zu erzeugen vermag.

Insgesamt bleibt „Der wandernde Wald“ jedoch trotz dieser Mängel ein absolut gelungener Auftakt zur großen Enwor-Saga, wobei man Band 1 durchaus auch für sich lesen kann. Er ist im Gegensatz zum Rest der Serie in sich geschlossen und seine Lektüre ist daher auch nicht unbedingt notwendig, um die Folgeromane zu verstehen.

Die Welt von Enwor wurde übrigens von Wolfgang Hohlbein gemeinsam mit Dieter Winkler entworfen. Letzterer beteiligte sich aufgrund anderweitiger Beschäftigungen dann allerdings nicht mehr an den ersten 10 Bänden der Reihe und sollte erst später wieder einsteigen. Daher liste ich nur Wolfgang Hohlbein als Autor.

Die zusammenfassende Wertung der Serie ist hier zu finden.

Gesamteindruck (Band 1): 5/7


Autor: Wolfgang Hohlbein
Originaltitel: Der wandernde Wald.
Erstveröffentlichung: 1983
Umfang: ca. 300 Seiten
Gelesene Sprache: Deutsch
Gelesene Version: Taschenbuch


 

4 Gedanken zu “BuchWelt: Der wandernde Wald

  1. Pingback: Autoren A-Z | Weltending.
  2. Pingback: BuchWelt: Die brennende Stadt | Weltending.
  3. Pingback: BuchWelt: Die Rückkehr der Götter | Weltending.
  4. Pingback: BuchWelt: „Enwor“ – Zusammenfassende Bewertung | Weltending.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.