BuchWelt: Die Rückkehr der Götter

Wolfgang Hohlbein


„Die Rückkehr der Götter“ ist Band 6 des 11-bändigen Fantasy-Zyklus „Enwor“, erdacht von den deutschen Autoren Wolfgang Hohlbein und Dieter Winkler. Auf WeltenDing werden nach und nach Rezensionen zu allen 11 Bänden veröffentlicht, abschließend gibt es eine Gesamtbewertung des Zyklus.

Gesamteindruck (Band 6): 4/7


Um Welten besser als Band 4 und 5.

Beim Leser macht sich am Anfang von „Die Rückkehr der Götter“, Teil 6 von Wolfgang Hohlbeins großer Enwor-Saga, zunächst Enttäuschung breit. Das hat jedoch einen anderen Grund, als in den vorangegangenen Bänden mit ihren zahlreichen Wiederholungen: Der Vorgänger „Das schwarze Schiff“ bzw. dessen unbefriedigendes Ende ist schuld. Man hofft natürlich, dass eine klarere Auflösung der Ereignisse um den Dronte erfolgt, als das im „schwarzen Schiff“ der Fall war. Stattdessen befindet man sich sofort wieder mitten in einer neuen Geschichte, die nur mehr über lose Fäden mit den letzten Geschehnissen verbunden ist.

Soviel zur zum ersten Wermutstropfen, auf den sich potentielle Leser einstellen können. Davon abgesehen gibt es an Teil 6 nicht viel auszusetzen. Im Gegenteil – dieses Buch ist das erste, das es seit den Bänden 1 („Der wandernde Wald“) und 2 („Die brennende Stadt“) schafft, die Spannung durchgängig aufrechtzuerhalten. Es gibt diesmal weder einen mühsamen Einstieg noch Längen in der Erzählweise. Wahrscheinlich hat das Buch aus diesem Grund auch nur knapp 250 Seiten – schade eigentlich, man ist damit viel zu schnell durch. Der Autor schafft es durch den geschickten Aufbau endlich wieder, dass der Leser das Buch kaum aus der Hand legen will. Mit diesem Band merkt man erst, was man in den letzten Teilen so vermisst hat und wieso man überhaupt begonnen hat, Enwor zu lesen.

Die Geschichte selbst ist durchsetzt von kleinen Überraschungen und großen Wendungen, wobei die Ungeduld des Lesers, endlich hinter das Geheimnis zu kommen, von Seite zu Seite wächst. Leider setzt Hohlbein – offenbar ganz im Stile eines Steven Erikson – stillschweigend voraus, dass man die Ereignisse im Vorgänger vollkommen verstanden hat. Erklärungen in diese Richtung gibt es nicht wirklich, was zu Eriksons insgesamt tiefergehendem „Malazan Book of the Fallen“ wesentlich besser passt, als zur insgesamt recht leichtfüßigen Enwor-Saga.

Das führt zum eigentlichen Schwachpunkt der „Rückkehr der Götter“: Genau die Erläuterungen, die bisher fehlten, werden zu Beginn des letzten Drittels und zum Ende des Buches gegeben. Das wäre an sich Grund zur Freude, nur leider gelingt es dem Autor überhaupt nicht, ein stimmiges Gesamtbild zu zeichnen. Schön zu wissen, dass sich für Skar nach dem Gespräch mit Drask Eines ins Andere fügt und alle bisherigen Ereignisse Sinn ergeben – nur erschließt sich mir als Leser dieser Sinn bei weitem nicht. Der Kreis scheint sich nur in der Gedankenwelt Skars (respektive Hohlbeins) zu schließen, das Publikum wird ratlos zurückgelassen und versucht verkrampft, einen Sinn zu erkennen. Am Schluss tröstet man sich – wie immer – mit der Hoffnung, dass der nächste Band einige Erklärungen bieten wird.

Leider fehlt diesmal wieder eine Karte (wie auch bei allen Folgebänden – zumindest bei den Versionen, die ich zu Hause stehen habe). Auch auf Illustrationen wurde verzichtet, was trotz deren zum Teil unterschiedlicher Qualität recht schade ist. An sich hätte es 5 Punkte für das Buch geben können, allerdings wird nie klar, wieso Skar sich eigentlich in den langen Schlaf versetzen lässt. Das klingt irgendwie nach einer schlecht ausgearbeiteten Idee, mit der Wolfgang Hohlbein seinen Hauptcharakter ein paar Jahre in die Zukunft schicken wollte. Daraus hätte man mehr machen können/müssen, ebenso aus dem Ende, dass zwar recht überraschend ist, aber wiederum mehr Fragen offen lässt, als es beantwortet.

Die zusammenfassende Wertung der Serie ist hier zu finden.

Gesamteindruck (Band 6): 4/7


Autor: Wolfgang Hohlbein
Originaltitel: Die Rückkehr der Götter.
Erstveröffentlichung: 1987
Umfang: ca. 250 Seiten
Gelesene Sprache: Deutsch
Gelesene Version: Taschenbuch


 

3 Gedanken zu “BuchWelt: Die Rückkehr der Götter

  1. Pingback: Autoren A-Z | Weltending.
  2. Pingback: BuchWelt: Das schweigende Netz | Weltending.
  3. Pingback: BuchWelt: „Enwor“ – Zusammenfassende Bewertung | Weltending.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.